Stanislava Zubova

Geige
Stanislava Zubova

Stasya Zubova aus Moskau begann mit fünf Jahren das Geigenspiel. Ihre erste violinistische Ausbildung erhielt sie an der Zentralen Musikschule des Moskauer Tschaikowski-konservatoriums. Fünf Jahre später begann sie zusätzlich mit Kompositionsunterricht. Damit war ihr Weg als Violinistin und Komponistin geebnet, den sie seitdem konsequent weiterging. Später setzte sie ihr Studium an der Alfred Schnittke Akademie International in Hamburg bei Mark Lubotsky (Violine) und bei Roman Ledenyov (Komposition) fort.

Ihre Konzertreisen als Violinistin und Komponistin führten Sie bislang durch Deutschland, nach Israel, Italien, Finnland und in die Niederlande und vor allem nach Russland ins Moskauer Konservatorium, ins Moskauer Komponistenhaus, ins Elbphilharmonie und in weitere Konzertsäle. Auch nahm sie als Violinistin und Komponistin an international Festivals teil, z.B. am Peter de Grote-Festival in Groningen (Niederlande), an „Moscow meets Friends“ in Moskau und an „The Chamber Music“ im israelischen Eilat. Stasya Zubova hat dabei mit renommierten Musikern und Komponisten wie Roman Ledenyov, Dmitri Smirnow, Valeri Kikta und Evgeni Zemtsov zusammengearbeitet.