Ana Maria Vieira

Cello
Ana Maria Vieira

Ana Maria Vieira wurde 1987 in einer Musikerfamilie in Portugal geboren.

Mit 7 Jahren begann sie Klavier zu spielen und mit 10 Jahren dann Cello.

Von 1997 bis 2005 besuchte Sie das Konservatorium von Ponta Delgada, wo sie bis zum Abitur Cellounterricht erhielt. Anschliessend studierte sie an der Hochschule für Musik und Orchester in Lissabon in der Celloklasse von Prof. Paulo Gaio Lima.

2007 erhielt Ana Maria den 1. Preis des Wettbewerbs „Marilia Rocha“ in Vila do Conde, Portugal, sowie den Preis für die beste Interpretation eines portugiesischen Stückes von Joly Braga Santos. Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen teil. Von 2002 bis 2005 besuchte sie die „Meadowmount School of Music – New York“ für Cello- und Kammermusik.

Orchestererfahrung hat sie in folgenden Orchestern gesammelt: Jugend-Sinfonie-Orchester, Orchester „Metropolitana von Lissabon“, Landes-Jugend-Orchester Hamburg und Kammerphilharmonie-Hamburg.

Kammermusikalisch spielte sie in Lissabon „Palacio Foz“ im Trio und mit dem Quartett „Irmaos Botelho Vieira“ an der Harvard University und Brown University, USA.

Unter der Leitung von Professor Hans Jensen hat sie im Celli-Chor der Northwestern University im Millenium Park/ Chicago mitgespielt.

Seit September 2011 arbeitet Ana Maria Vieira als Cellolehrerin in Hamburg.